Quellen feministisch lesen?

Als wäre historische Quellenkritik nicht schon schwierig genug, will sich dieser Workshop die Frage stellen, wie man aus feministischer Perspektive vernünftig mit Quellen umgehen könnte. Auf Grundlage zweier Quellen rund um die Thematik Hexenverfolgung wird gefragt, wie eine feministische Quellenkritik überhaupt aussehen könnte und ob eine solche Positionierung vorab in Bezug auf das Quellenmaterial überhaupt… More Quellen feministisch lesen?

Anti Genderismus

  08. Juni, 18 Uhr Universität Bremen, Raum: GW2 B2900 Katharina Pühl widmet sich dem Phänomen des „Anti-Genderismus“, der Gender Studies wie auch hochschulische Gleichstellungspolitik in Frage stellt und polemisch angreift. Stehen wir vor einer geschlechterkonservativen Wende, die sich auch in öffentlichen Diskussionen, sozialen Medien und im Journalismus zeigt? Katharina Pühl ist wissenschaftliche Referentin für… More Anti Genderismus

Hochschule als Angriffsort von Antifeminismus

  Veranstaltungshinweis: 1. Juni, 18 Uhr, Universität Bremen, Raum: GW2 B2900 Seit einigen Jahren formiert sich eine international vernetzte Bewegung, die mit der Verschwörungsideologie des „Anti-Genderismus“ nun auch Hochschulen als Angrifforte ausgemacht hat. Welche Netzwerke, Organisationen und Einzelpersonen stehen dahinter und wie treten die maskulistischen und familistischen Ideologien vor allem im Kontext des akademischen Feldes… More Hochschule als Angriffsort von Antifeminismus

Vollversammlung für FLIT* 06.06.16 um 14 Uhr

Die Vollversammlung für FrauenLesbenInterTrans* findet jedes Jahr statt, um die Referent_innen des Femrefs sowie die studentischen Vertreter_innen für die Zentrale Komission für Frauenfragen (ZKFF) zu wählen. Vor allem soll hier jedoch Platz sein für eure Fragen und Wünsche, Ideen und Anregungen. Das Femref erzählt, was es in den letzten Semestern gemacht hat und gemeinsam können… More Vollversammlung für FLIT* 06.06.16 um 14 Uhr

Buchvorstellung: Kritik des Staatsfeminismus oder: Kinder, Küche, Kapitalismus, mit Lilly Lent und Andrea Trumann

Gewöhnt daran, die Politik der letzten Jahrzehnte als neoliberal zu begreifen, stutzt man angesichts der Reformen im Bereich der Familienpolitik, die in den letzten zehn Jahren angeschoben wurden. Es ist unsinnig, dem Staat vorzuwerfen, er schiebe die gesellschaftliche Verantwortung für Mütter, Väter und Kinder ins Private ab. Im Gegenteil: In den Ausbau der Kinderbetreuung und… More Buchvorstellung: Kritik des Staatsfeminismus oder: Kinder, Küche, Kapitalismus, mit Lilly Lent und Andrea Trumann

Das „Gerücht über die Juden“ -Zur (Psycho)Analyse von Antisemitismus und Verschwörungstheorie

Diskussionsveranstaltung mit Christine Kirchhoff Freitag, 29. April 2016, 19.00 Uhr Galerie K’, Alexanderstr. 9b, 28203 Bremen Das Reizvolle am Gerücht ist gerade, dass es sich um eine unverbürgte Nachricht handelt, die sich der Überprüfung entzieht. Gerüchte scheinen sich um so hartnäckiger zu halten, desto sensationeller und unwahrscheinlicher sie sind. Gerade ihre Unglaubwürdigkeit macht ihre Faszination… More Das „Gerücht über die Juden“ -Zur (Psycho)Analyse von Antisemitismus und Verschwörungstheorie

Veranstaltungstipp: Kritische Männerforschung

Wie kann Männlichkeit aus einer herrschafts- und gesellschaftskritischen Perspektive betrachtet werden? Und wie kann dabei sichergestellt werden, dass die Herrschafts- und Machtdimensionen innerhalb der Geschlechterverhältnisse nicht zu statisch und eindimensional gedacht werden? Dies sind Leitfragen der kritischen Männlichkeitsforschung, die wir gerne mit euch an unserem nächsten Theoriesamstag diskutieren würden. Ausgehend von einer gemeinsamen Lektüre soll… More Veranstaltungstipp: Kritische Männerforschung