#Keinemehr – Vortrag und Diskussion mit Alex Winschnewski

6. September – 19:00 – Irgendwo (Amelie-Beese-Str. 28199 Bremen)

Wir freuen uns, dass Alex Wischnewski von der Initiative #Keinemehr zu uns kommt und von der Arbeit der Berliner Initiative erzählt! Anschließend gibts wie immer Raum zur Diskussion. Und darum wirds gehen:

Let’s talk about: femicide!

Weltweit haben sich feministische Bewegungen formiert. Unter einer Forderung: keine Frau* soll mehr getötet werden: ni una menos! In Deutschland scheint es darum noch relativ still zu sein, obwohl es auch hier Femizide gibt, also die Tötung von Frauen* aufgrund ihres Geschlechts. 2016 wurden 149 Frauen* allein durch den (Ex-)Partner getötet. Die Initiative #KeineMehr hat sich deshalb zum Ziel gemacht, die Diskussion über das Phänomen und seine Hintergründe zu beginnen und in die Öffentlichkeit in Deutschland zu tragen. Dafür lohnt es sich auf die bereits Jahrzehnte andauernden Debatten insbesondere in Lateinamerika zu blicken und zu fragen, was sich daraus für die spezifische Situation in Deutschland gewinnen lässt. Der Schwerpunkt liegen dabei auf den Bereichen Statistik, mediale Berichterstattung und Strafgesetzgebung. Doch damit nicht genug: Wie #niunamenos in Argentinien, beteiligt sich #keinemehr in Deutschland an der Organisierung eines feministischen Streiks.

Wie hängt das zusammen?

Mehr Infos zur Initiative gibts auch hier: https://keinemehr.wordpress.com

Advertisements