Justicia Negada- Drei mexikanische Frauen auf der Suche nach Gerechtigkeit

 

 

Die Autorin und Regisseurin Perla de la Rosa erzählt in ihrem Bühnenstück „Justicia Negada- Drei mexikanische Frauen auf der Suche nach Gerechtigkeit“ von dem Schmerz und der Hilflosigkeit in einer von Gewalt zerrütteten Region. Es greift die Thematik der bis heute andauernden Gewalt gegen Frauen auf, die seit den 1990er Jahren in der Grenzregion im Norden Mexikos eine traurige Realität darstellt. Ausgehend von dem Schicksal dreier Frauen und dem Gerichtsurteil des Falles „Campo-Algodonero gegen Mexiko“, der 2009 vor dem Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte behandelt wurde, kommen in dem Stück vor allem die Mütter der Opfer zur Sprache – alle auf der Suche nach Gerechtigkeit gegen die Machenschaften von Drogenkartellen, organisierter Kriminalität und einem von Unrecht geprägten Staat.

Eingebettet in die mythische Saga, die den Fragen nach dem Sein und den Abgründen der Menschheit nachgeht verleiht de la Rosa mit Justicia Negada nicht nur den Protagonistinnen eine starke Stimme, sondern setzt ein prägnantes Zeichen für Solidarität, Moral und Menschlichkeit.

 

Wann: 26./27.04.204

Um: 20 Uhr

WO: Theater Schaulust, Güterbahnhof, Tor 48

Eintritt: 6-10 Euro

 

Advertisements