ZKFF-Workshops zu Körpersprache und (Gender-)Stereotypisierungen

Die ZKFF bietet ab Mittwoch, 01.02., 15-18 Uhr den Kurz-Workshop
„(Gender-)Stereotypsisierungen: Dem ‚In-die-Schublade-stecken‘ auf die
Spur kommen“. Dieses Mal wird es neben einem knappen theoretischen
Input viel Zeit & Raum geben, in kleinen Gruppen nach dem
round-table-Prinzip Eure Fragen zu diskutieren und gemeinsam zu
überlegen, wie wir mit unserem Schubladen-Denken im Alltag umgehen
könne.

Am Freitag, 03.02., von 10-17 Uhr wird Simon_e Wörmann
(Soziolog_in/ Wendo-Trainer_in) einen Selbstbehauptungsworkshop
veranstalten, der mit verschiedenen Übungen die eigene
(vergeschlechtlichte) Körpersprache und ihre Wirkung auf andere bewußter macht.

Die Veranstaler_Innen würden sich sehr über eine rege Beteiligung freuen.

Alle Workshops finden im Frauen(T)raum statt.

1. Workshop Tag: (Gender-)Stereotypsisierungen: Dem ‚In-die-Schublade-stecken‘ auf die
Spur kommen

Mittwoch, 01.02., 15-18

2. Workshop Tag: Selbstbehauptungsworkshop

03.02., von 10-17 Uhr

Advertisements